Durch Vorhänge wirkt Ihr Außenbereich luftig, luxuriös und außergewöhnlich. Durch die richtige Wahl der Vorhänge für den Außenbereich präsentiert sich Ihre Terrasse als edles Resort oder Refugium, und schirmt Sie sanft von der Sonne und der Außenwelt ab. Sie können eine alltägliche Veranda oder Terrasse in einen Wohnbereich für außen verwandeln, den Sie und Ihre Familie genießen werden.


Vorhänge für den Außenbereich können eine Freifläche gemütlich gestalten und abtrennen, und Ihre Veranda während heißer Stunden kühlen, damit Sie die Zeit draußen angenehm verbringen können. Sie können Ihre Terrasse auch in Bereiche mit unterschiedlicher Atmosphäre teilen. Auf einer Veranda können sie die Kosten für Klimaanlage und Heizung senken, indem sie besonders drückendes oder eisiges Wetter bereits vor dem Haus abfangen.


Selbst DIY-Neulinge bewältigen Vorhänge für Terrassen als DIY-Projekt relativ einfach. Mit etwas Vorbereitung können Sie ein Set an einem einzigen Nachmittag fertigstellen. Mit prächtigen Geweben für den Außenbereich von Phifer und unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung können Sie im Handumdrehen in einer privaten Cabana auf Ihrer Terrasse entspannen.

Gründe zur Anfertigung Ihrer eigenen Vorhänge

DIY-Vorhänge für den Außenbereich bieten immense Flexibilität: Sie bestimmen den genauen Farbton, den Druck und die Struktur nach Ihrem persönlichen Geschmack. Kombinieren Sie Ihre Gewebe mit vorhandenen Gartenmöbeln um ein beruhigendes Ambiente zu gestalten, oder setzen Sie aufregende Farbakzente. Gestalten Sie Ihre eigenen Vorhänge für den Außenbereich aus den hübschen Sondergeweben von Phifer, eröffnet sich eine Welt an Möglichkeiten für Kontraste und zur Anpassung der Vorhänge an Ihre Polster und Kissen für außen. Sie können Vorhänge in der idealen Größe für Ihren Bereich erstellen, und sind nicht auf Standardbreiten und -längen der Vorhangbahnen beschränkt.

Finden Sie heraus, wie viel Gewebe Sie für Vorhänge benötigen

Sie können recht einfach ausrechnen, wie viel Gewebe Sie benötigen, um Ihre Vorhänge anzufertigen. Sie brauchen nur ein Maßband für ein paar einfache Messungen.

Höhe

Zuerst messen Sie die Höhe, um die Länge Ihrer Vorhänge zu bestimmen. Messen Sie vom höchsten Punkt an, von dem Sie die Vorhänge geplant haben (ab der Stange oder dem Draht). Messen Sie von diesem Punkt an bis zum Boden Ihrer Veranda oder Terrasse. Fügen Sie die Länge für den Saum Ihrer Vorhänge hinzu.

  • Oberer Saum: Wie viel Sie oben zugeben, hängt von Ihrer bevorzugten Methode zum Aufhängen der Vorhänge ab.
  • Hohlsaum  – Wenn Sie an der Oberseite einen Hohlsaum planen, damit die Vorhänge an einer Stange oder einem Rohr entlanggleiten, achten Sie darauf, für das Öffnen und Schließen genügend Platz zu lassen. Ein Hohlsaum der „genau passt“, wird zu eng sein. Planen Sie mindestens einen Zoll zusätzlich, um das einfache Bewegen des Gewebes auch in gebündeltem Zustand zu ermöglichen. Für die meisten stabilen Gardinenstangen gelten zusätzliche 5 Zoll oben als Faustregel. (Bedenken Sie: Sie werden den Stoff falten.

  • Ösen: Vorhänge mit großen Metallösen, durch die Vorhänge auf dekorative Stangen geschoben werden, sind seit einigen Jahren populär. Auch wenn Sie Ösen verwenden möchten, um Ihre Vorhänge mittels Haken oder Draht anzubringen, benötigen Sie oben zusätzliches Gewebe zum Umklappen. Dadurch erhalten Ihre Vorhänge einen ordentlichen Abschluss und die Ösen eine stabile Basis. In diesem Fall genügen zusätzliche 3 Zoll.
  • Unterer Saum: Für den unteren Saum benötigen sie zusätzliche 9 Zoll. So entsteht ein breiter Saum, durch den die Vorhänge elegant fallen, mit ausreichend Platz für Gardinengewichte, falls bei Ihnen öfter windiges Wetter herrscht.

Messung der endgültigen Höhe: Länge + oberer Saum + unterer Saum.

Breite

Im nächsten Schritt messen Sie den Raum, über den Ihre Vorhänge sich erstrecken sollen. Damit Ihre Vorhänge für außen zusammengezogen oder geöffnet ein elegant drapiertes Finish erhalten, sollten Sie dieses Maß für einen attraktiven Faltenwurf verdoppeln.

  • Für ein sehr bauschiges Ergebnis nehmen Sie 2 ½ Mal die Breite des abzudeckenden Bereiches. Da Gewebe für den Außenbereich dick ist, erscheint es dicht. Sie müssen also für einen luxuriösen Eindruck Ihrer Vorhänge für außen nicht übermäßig viel Breite zugeben.
  • Fügen Sie für jede Bahn einen weiteren Zoll für Seitenumschläge hinzu.


Endgültige Messung der Breite: Breite x 2 (oder 2,5) + 2 Zoll pro Bahn.

Designer-Gewebe für den Außenbereich von Phifer ist 54 Zoll breit, eine großzügige Bahnbreite für viele Vorhangprojekte für außen. Teilen Sie Ihre Breitenmessung einfach durch 54, um die Anzahl der Bahnen zu erhalten. (Möchten Sie breitere Vorhänge, können Sie mehrere Bahnen zusammennähen.)


Zur Berechnung des Gewebebedarfs multiplizieren Sie Ihre Längenmessung mit der Anzahl der Bahnen die nötig sind, um den Bereich abzudecken.

So stellen Sie Ihre DIY-Vorhänge für den Außenbereich her

Für Ihr erstes Projekt mit Gewebe für den Außenbereich erhalten Sie mit unserem Leitfaden Gewebe für den Außenbereich nähen eine gute Einführung in die Arbeit mit Geweben von Phifer mit Tipps für ideale Nadeln und Fäden für Ihre Nähmaschine.

Sie benötigen hierfür Folgendes:

  • Gewebe für den Außenbereich – In diesem Fall empfehlen wir unsere hübschen GeoBella®-Gewebe
  • Garn für den Außenbereich (Polyester)
  • Nähmaschine
  • Maßband/Lineal
  • Spitze Stoffschere
  • Schneiderkreide, „unsichtbaren" Materialstift oder weichen Bleistift
  • Stecknadeln
  • Bügeleisen

Optional

  • Ösenset
  • Vorhangringe mit Clips
  • Vorhanggewichte aus Blei oder schwere, galvanisierte Einschübe (achten Sie bei der Wahl der Gewichte darauf, Material zu verwenden, das nicht durch Feuchtigkeit rostet oder auf das Vorhangende abfärbt.

Nun zu unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung für Vorhänge für den Außenbereich auf Terrassen und Veranden!


Arbeiten Sie auf einer großen, sauberen und ebenen Fläche. Vorhänge benötigen viel Gewebe, je mehr Platz Sie haben, desto einfacher und genauer werden Ihre Messungen sowie das Schneiden und Nähen. Heizen Sie Ihr Bügeleisen in Reichweite von Ihrem Arbeitsbereich vor. Zwischen den Arbeitsschritten können Sie das Gewebe bügeln. Dies ist nicht obligatorisch, verschafft Ihren DIY-Vorhängen aber ein verfeinertes Erscheinungsbild!


Schritt 1: Messen und schneiden Sie Ihre Bahnen.

Legen Sie Ihr Gewebe auf eine ebene Oberfläche, etwa einen großen Esstisch oder den Boden. Messen Sie Ihre Längen. Bedenken Sie: zweimal messen, einmal schneiden! Lassen Sie sich dabei Zeit, um Fehler, Frustration und vergeudetes Gewebe zu vermeiden.


Schritt 2: (Optional, für breitere Bahnen): Stecken Sie die Bahnen ab und nähen Sie sie zusammen.

Wenn Sie breitere Bahnen schaffen, legen Sie beide Längen rechtsseitig zueinander. Markieren Sie entlang der Länge einen Saum von ½ Zoll und stecken Sie diesen ab. Nähen Sie entlang dieser Markierung. Öffnen Sie den Saum mit Ihrem Bügeleisen.


Schritt 3: Stecken Sie die seitlichen Säume ab und nähen Sie diese.

Markieren Sie an jeder Seite der Bahn einen Saum von 1 Zoll. Indem Sie den Saum in die Hälfte falten, schaffen Sie einen Saum von ½ Zoll. Bügeln Sie diesen. Falten Sie nundie unverarbeitete Kante nach innen. Bügeln und abstecken, dann nähen Sie die Länge mit ¼ Zoll Nahtzugabe ab.


Schritt 4: Stecken Sie den oberen Saum ab und nähen sie ihn.

Wie Sie den oberen Saum nähen, hängt davon ab, ob Sie einen tiefen Hohlsaum für eine Vorhangstange oder für Ösen für Haken oder Draht planen.

Für einen Hohlsaum am Vorhang:

Markieren Sie entlang der Oberseite der Bahn eine Linie in der Höhe des gewünschten Hohlsaums, 5 Zoll unter dem oberen Rand. Markieren Sie einen Saum von 1 Zoll entlang der Oberseite der Bahn. Falten Sie ½ Zoll vom oberen Rand Ihrer Bahn und bügeln Sie. Falten Sie nun die unverarbeitete Kante nach innen. Nun wieder bügeln und abstecken. Nähen Sie den Saum mit ¼ Zoll Nahtzugabe ab. Schließlich falten Sie den fertigen Rand zur ersten Markierung und nähen ihn mit ¼ Zoll Nahtzugabe ab.


Für Ösen: Markieren Sie eine Linie entlang der Oberseite Ihrer Vorhangbahn, 3 Zoll unter dem oberen Rand. Indem Sie den Saum in die Hälfte falten, schaffen Sie einen Saum von 1 ½ Zoll. Bügeln Sie diesen. Falten Sie die unverarbeitete Kante nach innen und bügeln Sie nochmals. Stecken Sie mit ¼ Zoll Nahtzugabe ab und nähen Sie. So erhalten Sie eine stabile Basis, um später die Ösen einzufügen.


Schritt 5: Stecken Sie den unteren Saum ab und nähen sie ihn.

Markieren Sie eine Linie von 9 Zoll vom unteren Rand Ihrer Bahn. Markieren Sie einen Saum von 1 Zoll entlang der Oberseite der Bahn. Falten Sie ½ Zoll vom unteren Rand Ihrer Bahn und bügeln Sie. Falten Sie nun nochmals die unverarbeitete Kante nach innen und bügeln Sie. Nähen Sie den Saum mit ¼ Zoll Nahtzugabe ab. Falten Sie die fertige Kante zur ersten Markierung und bügeln Sie nochmals. Falls Sie Gewichte verwenden, können Sie diese nun abstecken und anfügen. Nähen Sie den Saum mit ¼ Zoll Nahtzugabe ab. Haben Sie Gardinengewichte verwendet, müssen Sie jede Seite des Saums abnähen, um diese einzuschließen.


Schritt 6: (Optional) Einfügen von Ösen.

Um Ösen anzubringen, verwenden Sie ein Lineal und einen Bleistift, um den Abstand zwischen den Ösen entlang des oberen Saums Ihres Vorhangs zu messen und zu markieren. Schneiden Sie mit Ihrer Stoffschere ein kleines X auf jeden Punkt, um das Anordnen zu erleichtern. Folgen Sie den Anweisungen in Ihrem Ösenset zur Anbringung jeweils einer Öse pro Markierung. Fügen Sie Ihre Vorhangringe mit Clips an, alles kann nun aufgehängt werden.


Mehr brauchen Sie nicht für traumhafte Vorhänge für den Außenbereich, die Ihre Veranda oder Terrasse in einen luxuriösen privaten Zufluchtsort verwandeln.

Sind Sie bereit für mehr DIY? Lernen Sie die Produkte von Phifer kennen!

Möchten Sie gleich mit Ihren DIY-Vorhängen für den Außenbereich beginnen? Versuchen sie den Phifer Fabric Visualizer! Sie können aufregende Farbschemen entdecken, mit verschiedenen Farbtönen spielen und mit Strukturen experimentieren. Anhand von Beispielbildern und dem von Ihnen gewählten Gewebe liefert der Visualizer eine inspirierende Vorschau auf Ihr fertiges Projekt!


Phifer wünscht sich, dass Sie die Gewebe mit größter Zuversicht verwenden, wir unterstützen Sie dabei gerne. Sollten Sie fragen haben, kontaktieren Sie uns! Unsere freundlichen Experten helfen Ihnen bei jeglichen Anfragen weiter. Wir freuen uns darauf, sie zusätzlich per Telefon, vie E-Mail oder im Live-Chat beraten zu dürfen! Wir unterstützen Sie gerne dabei, Ihr Projekt zu beginnen, indem wir Ihnen einen lokalen oder Online-Händler vorstellen, bei dem Ihre ausgewählten Sondergewebe von Phifer lagernd sind.